Veranstaltungen

Jan
18
Do
2018
Jam Session (Opener: Kamran Inaiat)
Jan 18 um 21:00 – 23:45

Diesmal eröffnet erstmalig der junge Hanauer Kamran Inaiat mit seiner Band die Session.

Ab 22 Uhr offene Bühne für alle Musiker.

Ein Schlagzeug, 2 gute Gitarrenamps, ein Bassamp und Mikrofone/Anlage stehen zur Verfügung.

Ein Stammpublikum ist auch regelmäßg da, um sich jede Woche aufs neue musikalisch überraschen zu lassen.

Mittlerweile haben wir Musiker aus Frankfurt, Hanau, Grosskrotzenburg, Friedberg, Bad Nauheim, Maintal, … und Nidderau, die regelmäßig vorbei schauen.

Eintritt: 1 Euro / Einlass: 20 Uhr / Start Opener: 21 Uhr

Jan
20
Sa
2018
Ian Browne Band (fetziger Blues Rock)
Jan 20 um 21:00
Ian Browne Band
Ian Browne Band

Ian Browne Band gastiert wieder im Schloskeller – diesmal mit Verstärkung

Die Ian Browne Band besteht aus 5 Musikern aus der Wetterau und dem Main-Kinzig-Kreis und widmet sich im weitesten Sinne dem British Blues Rock und interpretiert Songs von Joe Cocker, Eric Clapton, Garry Moore, Joe Bonamassa und JJ Cale. Aber auch Titel von Pink Floyd oder den Beatles werden, mit einer eigenen Note versehen, gespielt. Zusätzlich schreibt die Band eigene Stücke.
Das Aushängeschild und Namensgeber der Band ist Frontman und Lead Gitarrist Ian Browne, der schon in den 80er Jahren im Rhein Main Gebiet u.a. mit einer früheren Formation der Ian Browne Band durch die Lande gezogen ist. Nach einer jahrelangen Pause hat er zusammen mit seinem Sohn Jason Browne (Gitarre/Gesang) die Gruppe 2015 neu formiert.
Die Rhythmus Sektion der Band besteht aus Sascha Folz am Bass und Harald Steinke am Schlagzeug, der schon in den 80ern mit Ian in der Band spielte.
Zudem gibt es neuerdings Unterstützung durch Keyboarder und Sänger Hartmut Christe, der gemeinsam mit Harald Steinke zuletzt bei der Band Rockfour spielte.
Auf der Bühne liefert die Ian Browne Band energiegeladene Rock Nummern ergänzt durch gefühlvolle Balladen und Blues-Titeln, die durch die mitreißende, leidenschaftliche Darbietung des Frontmanns in den Bann ziehen.

Eintritt: 8 Euro
Beginn: 21 Uhr
http://www.theianbrowneband.de

Jan
21
So
2018
Akustik Jam Session
Jan 21 um 20:00 – 22:30
Akustik Jam Session
Akustik Jam Session

Gemeinsam (unverstärkt!) locker vom Hocker musizieren. Lagerfeuer-Atmosphäre ohne Lagerfeuer!   Eintritt: frei

Jan
25
Do
2018
Jam Session (No Shelter als Opener)
Jan 25 um 21:00

Es eröffnet um 21 Uhr die Band „No Shelter“ die Session.
Ab 22 Uhr ist dann die offene Bühne eröffnet.

Ein Schlagzeug, 2 gute Gitarrenamps, ein Bassamp und Mikrofone stehen zur Verfügung.

Ein Stammpublikum ist auch regelmäßg da, um sich jede Woche aufs neue musikalisch überraschen zu lassen.

Mittlerweile haben wir Musiker aus Frankfurt, Hanau, Grosskrotzenburg, Friedberg, Bad Nauheim, Maintal, … und Nidderau, die regelmäßig vorbei schauen.

Eintritt: 1 Euro / Einlass: 20 Uhr / Start Opener: 21 Uhr

 

Jan
27
Sa
2018
Salsamanía Orchester (Salsa, Latin & Afro-Karibik)
Jan 27 um 21:00 – 23:45

ORQUESTA SALSAMANIA

Die 10 köpfige Band Salsamanía kommt aus ganz Deutschland angereist und spielt seit 1993 öfters auf Festivals oder sogar im Fernsehen. Das international besetzte „Orchester“ hat sich der traditionellen sowie modernen afrokaribischen Musik verschrieben:
Salsa und Latin Jazz!

Mit viel Talent und Temperament interpretieren die VollblutmusikerInnen neben Klassikern u.a. von Eddie Palmieri vor allem Eigenkompositionen der Bandleaderin, die durch die Frische ihrer Arrangements und ihre authentische Darbietung überzeugen und der Band ihren unverwechselbaren „Sound“ geben.

Die multinationale Truppe (aus Kuba, Chile, Peru, Venezuela, Ecuador, USA und Deutschland) verleiht in einer explosiven Mischung aus Rhythmus, Harmonie, Melodie und Tanz ihrer ungezähmten Lebenslust auf humorvolle oder dramatische Weise Ausdruck- in Liedern, die von Liebe und Haß, Sehnsucht und Verzweiflung, Scherz und Schmerz handeln.

Ihr durchweg tanzbares Programm umfaßt verschiedene Rhythmen, die die ungebrochene Lebensfreude der Karibik ausdrücken: Bei Mambo, Cha-Cha, Bolero, Guaguancó, Bomba, Latin Jazz und Timba entführen sie das Publikum in tropisches Flair– mal vergangener Jahrzehnte, mal moderner Klänge, um es mit ihrem Fieber anzustecken und ihrem Namen gerecht zu werden: mit ihrer „Salsamanie“ entfesseln sie einen Tanzrausch, der süchtig macht.

Eintritt: 12 Euro
Start: 21 Uhr