Über uns

Was passiert im Schlosskeller?

Das ständig wechselnde Programm im Schlosskeller ist eine vielfältige Abbildung zeitgenössischer Musik und Unterhaltung. So finden sich im Programmkalender sowohl Rock-, Blues-, Soul- und Jazzkonzerte, aber auch Schlagerabende. Disco-Abende unter verschiedenen Motti wie Classic Disco, 80er/90er oder Funk&Soul runden das Showprogramm ab. Die regelmäßigen Jam-Sessions mit Open Stage für alle jeden Donnerstag erfreuen sich großer Beliebtheit und haben sich zu einem beliebten Treffpunkt für Hobby- und Profimusiker aus ganz Wetterau, Hanau bis hin zu Seligenstadt und Aschaffenburg entwickelt.

Bei den Jam Sessions werden die im Schlosskeller vorhandenen Instrumente und Anlage zur Verfügung gestellt. Der Ablauf wird jeweils spontan zwischen den Musikern auf der Bühne abgesprochen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Bands als Session Opener können sich im Vorfeld bewerben.

Für gute Qualität sorgt die hohe Musikalität und Kreativität der Musiker, die in ständiger Interaktion zueinander und zum kompetenten Publikum gutbekanntes in immer wieder neuen Interpretationen mit überraschenden Wendungen vortragen. Für Musiker akustischer Instrumente und a capella Sänger gibt es eine eigens dafür eingerichtete Akustik Jam Session.

Verschiedene Workshops, u. a. für Trommler und Perkussion runden das Angebot ab.

Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten varieren je nach Veranstaltung. Konzerte am Wochenende und unsere Jam Session (Donnerstag) beginnen meist um 21 Uhr. Eine Stunde vorher ist Einlass. Einmal im Monat gibt es Sonntags eine akustik Jam Session (20 Uhr) und ein öffentliches Vereinstreffen (19 Uhr).
Bitte unbedingt die genaue Uhrzeit des Events aktuell auf der Homepage nachschauen.
Offen ist meistens bis open End. Bei Konzerten und Jam Session kann das 23-2 Uhr sein. Bei Tanzveranstaltungen o.ä. auch mal bis 2-4 Uhr sein.

Anmietung für geschlossene Gesellschaften

Der Schlosskeller ist beliebt für Hochzeiten, Geburtstagen und Feierlichkeiten aller Art. Anmietung für geschlossene Gesellschaften für den Innenraum wie auch den Gartenbereich können telefonisch oder per Mail angefragt werden.

Historie

Der Schlosskeller, im ehemaligen Weinkeller vom Schloss Windecken aus dem 13. Jahrhundert untergebracht, blickt auf eine über 15-jährige Geschichte als Veranstaltungsort zurück.

Einst von einer mutigen, engagierten, aber völlig unerfahrenen, alleinerziehenden Mutter dreier Kinder, Nicole Stahlberg, als Szenentreff für alle Freunde von Live-Musik Aufführungen im Raum Wetterau und Main-Kinzig-Kreis gegründet, veranstaltet der Schlosskeller wöchentlich verschiedene Liveaufführungen.

Kulturverein Windecker Schlosskeller e.V.

Nach Jahren mit großen und kleinen Krisen wurde es 2014 für den Schlosskeller existentiell bedrohlich. Das Schloss wurde an eine private Investorengruppe verkauft, welche andere Verwertungsvorstellungen für den Schlosskeller wie auch dem angrenzenden Garten im Sinne hatten. Die Kündigung des Pachtvertrages und somit Auflösung stand an. Durch den drohenden kulturellen Verlust in der Region aufgeschreckt, haben sich ca. 80 engagierte Freunde des Hauses zum „Kulturverein Windecker Schlosskeller e.V.“ als gemeinnütziger Verein zusammengeschlossen, um den Weiterbetrieb des Schlosskellers zu ermöglichen.

Zielsetzung des Vereins ist es, in der Region verschiedene Musikrichtungen wie Blues, Rock und Roll, Latin-Rock, Soul etc. zu fördern, dabei den Jugend-, Hobby- und Profikünstlern eine Präsentationsplattform abseits des etablierten kommerziellen Betriebes zu bieten. Sie soll sich so zu einem Zentrum für Erfahrungsaustausch zwischen Hobby- und Profimusikern und Darstellungskünstlern entwickeln. Der Verein zählt aktuell ca. 90 Mitgliedern und wird vom turnusmäßig neu zu wählenden Vorstand geleitet, der sich sehr engagiert um den Kulturbetrieb im Schlosskeller kümmert.

Anfänglich nur als Unterstützung für den Betrieb des Schlosskellers gegründet, übernahm der Verein ab dem 1. 1. 2017 den Betrieb komplett in eigener Regie und führt ihn mit frischem Wind fort. Neue Konzepte werden umgesetzt, um die Förderungsaufgabe noch besser zu erfüllen. Am ersten Sonntag eines jeden Monates findet eine öffentliche Sitzung statt, bei der alle Mitglieder und Interessierte den Schlosskeller mit Rat und Tat unterstützen können.